Für ein gutes Leben im Alter

Für ein gutes Leben im Alter

1

2

4 (2)

4 (1)

Angebote für altersgerechtes Wohnen in Ehrenfriedersdorf

02

03

04

05

06

07

06

05

04

03

02

01

EDorf

Bildungsfreizeit für Alzheimerkranke und deren pflegende Angehörige

www.benno-haus.de
Bildungsfreizeit für Alzheimerkranke und deren pflegende Angehörige
Alzheimerkranke und deren pflegende Angehörige sind in das Bischof-Benno-Haus Schmochtitz eingeladen, um gemeinsam an einer Bildungsfreizeit teilzunehmen.

Das Ziel der Bildungsfreizeit ist u. a., den pflegenden Angehörigen Kenntnisse und Fähigkeiten rund um die Demenz vom Alzheimer-Typ zu vermitteln und Möglichkeiten der eigenen Entlastung zu erschließen. Die Angebote für Erkrankte haben zum Ziel, Anregungen zur Aktivierung zu geben und diese zu trainieren. Vielfältige kulturelle Freizeitangebote runden das Programm ab.

Termine:

01.-14.05.2016
19.06.-02.07.2016
07.-19.08.2016
17.-30.10.2016

Leitung:

Maria Wenk

Referenten:

Dr. Friedemann Ficker, Dr. Jürgen Heusinger

Anmeldung:

Online:
www.benno-haus.de/anmeldung

Ansprechpartnerin:
Maria Wenk
Tel.: 035935-22-316
E-Mail: paedagogik(Replace this parenthesis with the @ sign)benno-haus.de

Mach mal Pause- Vom Pflegealltag

pause

Pflege geht uns alle an und betrifft uns früher oder später. Die Pflege eines Familienmitgliedes oder einer anderen nahestehenden Person erfordert mitunter unermüdlichen Einsatz, da die Lebenssituation den neuen Anforderungen angepasst werden muss. Insofern übt die veränderte Situation einen starken Einfluss auf das gesamte Familienleben und auf alle anderen sozialen Kontakte aus.
Vier Tage Auszeit

Um pflegende Angehörige in dieser Aufgabe unterstützen, stärken und entlasten zu können, bot die Barmer GEK ein 4-Tage-Seminar für gesetzlich versicherte Angehörige in NRW an. Das Seminar ist Teil eines Modellprojektes der Barmer GEK und des Instituts für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation (iqpr) an der Deutschen Sporthochschule Köln. Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) in NRW fördert das Projekt. Die Erfahrungen und Erkenntnisse, die während der Projektzeit gewonnen werden, münden in einen wissenschaftlichen Abschlussbericht. Diese Ergebnisse sollen zeigen, welche Angebote und Maßnahmen pflegende Angehörige effektiv und nachhaltig unterstützen können.
Termine

Die aktive Durchführung der Seminare im Rahmen des Projektes wurde mit dem letzten Seminar vom 21. – 24.01.2016 beendet. Das Angebot wird jedoch unter dem Titel „Ich pflege – auch mich“ fortgeführt. Vom 27.-30. Oktober 2016 wird ein weiteres Kompaktseminar im Maritim Hotel Schnitterhof in Bad Sassendorf (NRW) durchgeführt.

Nehmen Sie sich eine Auszeit und nutzen Sie die Zeit, um sich mit anderen Pflegenden auszutauschen. Das Kompaktseminar ist in Modulen aufgebaut und in Workshops unterteilt. Sie können die für Ihre Situation passenden Angebote auswählen.

Während des Seminars sind Sie umfassend in der Tagungsstätte versorgt und können so entspannt Neues erfahren. Um die Anreise kümmern Sie sich selbst. Für Unterkunft und Verpflegung entstehen Ihnen Kosten von 149,- Euro zzgl. Kurtaxe. Alle Seminarkosten übernimmt die Barmer GEK.

Weitere Informationen im Seminarflyer „Ich pflege – auch mich“.

Haben Sie Interesse an einer Teilnahme? Dann kontaktieren Sie uns mit Hilfe der folgenden Möglichkeiten:

Rufen Sie uns unter folgender Telefonnummer an: 0800 332060 73-16 94
Schicken Sie uns eine E-Mail unter pause(Replace this parenthesis with the @ sign)barmer-gek.de

Demenzsprechstunde für Angehörige

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Herrn Chefarzt Dr. med. Dr. rer. nat. H. J. Koch und Herrn Dr. Andreas Bauer für die Unterstützung und sehr gute Zusammenarbeit mit uns, ohne diese Unterstützung wäre die Durchführung der Angehörigensprechstunde im Helios Klinikum Aue nicht möglich gewesen.

Urlaub von der Demenz-betreuter Urlaub an der Ostsee in Boltenhagen

Betreuter Urlaub in Boltenhagen an der Ostsee in der Hotelanlage „Tarnewitzer Hof“

18 Jahre „Betreuter Urlaub“ -„Urlaub mit den Kranken von der Krankheit“

Nach diesem Konzept wird während dieser Urlaubs-Zeit Pflege und Betreuung der Demenzkranken vom dortigen Personal geleistet. Die pflegenden Angehörigen können sich nach Bedarf aus Betreuung und Pflege zurückziehen, dadurch wird die dringend notwendige Entlastung ermöglichlicht-ohne dabei den engen Kontakt zum erkrankten Angehörigen zu verlieren.

Weitere Informationen auf dem Homepage unter www.betreuter-urlaub-tarnewitz.de

Seniorentreff im Bürgerhaus Drebach

Kontakt über:

Frau Saskia Kuban
Am Zechengrund 4
09430 Drebach

Zentrale: 037341 48068
Telefax: 037341 48069
E-Mail: buergerhaus(Replace this parenthesis with the @ sign)awo-annaberg.de

Demenzdorf „Tönebön am See – Lebensraum für Menschen mit Demenz“

http://www.toeneboen-stiftung.de/pflegeheim/index.htm

Auszug….Vor dem Hintergrund, dass der Anteil der dementen Personen in unseren Einrichtungen in den letzten Jahren dramatisch angestiegen ist und absehbar weiter ansteigen wird, bestand ein dringender Handlungsbedarf, die unzureichende Betreuungssituation für demente Senioren umgehend zu verbessern.

In Hameln ist nun ein sicherlich einmaliges Projekt, welches als kleines Dorf mit Café und Supermarkt aufgebaut ist, entstanden. In der Anlage „Tönebön am See – Lebensraum für Menschen mit Demenz“ bieten wir Ihnen in eingeschossiger Bauweise in vier unterschiedlich eingerichteten Häusern mit je 13 Einzelzimmern einen Wohnraum inmitten der Natur.

»Schlüssel zum Geist. Kultur erleben – trotz Demenz!«

csm_Demenzfuehrung_Orangerie__Internet__5c8d2a1005_logo_watermark_0a2d0f51b2

Unser Angebot »Kultur erleben – trotz Demenz!« richtet sich an Betroffene mit ihren Angehörigen sowie an Pflegeeinrichtungen und Verbände.

An Demenz erkrankte Personen und ihre Begleiter – Angehörige oder Pflegende – können bei einer Führung einzelne Bereiche des Pillnitzer Schlossparks über das Ansprechen verschiedener Sinne erleben.
In der ca. 60 bis 90 minütigen Führung werden mittels kleiner Gegenstände und Pflanzen Brücken zwischen den Lebenswelten der Besucher und der Parkanlage Pillnitz hergestellt. So können die Besucher über gezielte Sinnesanregungen in die höfische Kultur und in das Ambiente des Schlossparks eintauchen.

Dauer:
Ganzjähriges Angebot | ca. 60 bis 90 Minuten

Orte der Führung:
Palmenhaus oder Heckengärten, je nach Wetter und körperlicher Verfasstheit sind auch kleine Parkspaziergänge, zum Beispiel zur Pillnitzer Kamelie möglich.

Kosten:
60,00 € pro Führung (max. 20 Personen, davon max. 10 an Demenz erkrankte Personen)
Nehmen Sie Kontakt mit uns aufGern stehen wir Ihnen für Fragen zu Ihrem Ausflug in unsere Schloss- und Parkanlage zur Verfügung. Für die Buchung einer Führung für Demenzerkrankte wenden Sie sich bitte an das Besucherzentrum.

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH
Schloss & Park Pillnitz
Besucherzentrum »Alte Wache«
August-Böckstiegel-Straße 2
01326 Dresden

Telefon 0351 2613-260
Fax 0351 2613-280
E-Mail pillnitz(Replace this parenthesis with the @ sign)schloesserland-sachsen.de

Natur erleben gemeinsam mit unseren zu Betreuenden

02.05.2015 109